2700 Wiener Neustadt, Marktgasse 14
+43(0)664 464 5885
martin@martinfiedler.com

Marketing – digitalisieren bedeutet?

Marketing – digitalisieren bedeutet?

Aus den Kern- Prozessen Ihrer Firma Teil um Teil herausnehmen und diese digitalisieren. Im Abschnitt „Marketing ist was?“ sind die Kernprozesse des Marketings dargestellt.

In folgenden Abschnitten habe ich die wichtigsten Einzelteile beschrieben.

Leitung

Wie wollen wir gesehen werden?

Für Kunden die Leitung eines Betriebes zu digitalisieren bedeutet den „Betriebsablauf“ des Unternehmens oder der Abteilung in digitaler Form darzustellen. Hier beginnt schon der erste wichtige Schritt zu einem guten Marketing. Was erwarten die Kunden von uns in der REALEN Welt, was ist unser Firmenziel bzw. unser Versprechen, und wie bekomme ich das in Form von Bildern, Filmen und Texten richtig dargestellt?

Es entsteht eine Außenwirkung für Kunden und Geldgeber. Die Außenwirkung des Unternehmens ist Online sehr gut darstellbar.

Ablauf: Wir erstellen ein Drehbuch für die Vorstellung des Unternehmens: Funktion, Werte, Fähigkeiten, Ziele, natürlich auch mit einigen persönlichen Details zB. Hobbys usw. Wir machen Fotos und Filme aller mitwirkenden Personen, mit Aussagen zu seiner / ihrer Tätigkeit im Unternehmen.

Die führungsorientierte Marketingdefinition sieht Marketing als „bewusst marktorientierte Führung des gesamten Unternehmens [oder auch als] marktorientiertes Entscheidungsverhalten in der Unternehmung“ (Meffert, 2000). Wichtig sind bei dieser Definition insbesondere die unternehmensinternen Rahmenbedingungen, die die Ausrichtung der Unternehmensaktivitäten am Markt maßgeblich prägen; somit beinhaltet diese Definition sowohl das Konzept des Marketing-Mix, Aspekte der Marktimplementierung, den Gedanken der marktorientierten Unternehmensführung und des Relationship Marketing, was erklärt, wieso diese Definition als Ergänzung zu den beiden erstgenannten gesehen wird. Entwickelt wurde die führungsorientierte Definition in den 1980er Jahren, wonach sie jedoch erst in den 1990er Jahren eine wissenschaftliche Durchdringung erfahren hat.

1., Planung

https://de.wikipedia.org/wiki/Marketingplan
Bei einem Marketingplan handelt es sich um ein meist schriftliches Dokument, aus dem hervorgeht, wie das Unternehmen die derzeitige Marktsituation und deren weitere Entwicklung einschätzt, welche Ziele es verfolgt, und mit welchen Strategien und Marketinginstrumenten es die Ziele erreichen will. Hinzu kommen Kennzahlen zur Fortschritts- und Erfolgskontrolle sowie Vorschläge zur Reaktion auf (unvermeidbare) Abweichungen der tatsächlichen von der geplanten Entwicklung. Ein Marketingplan wird in der Regel für ein Produkt, eine Produktgruppe, eine strategische Geschäftseinheit oder für das gesamte Unternehmen erstellt. Ein Marketingplan ist die Grundlage für einen Businessplan, der die Planung unterstützender Funktionen beinhaltet. Dazu gehören zum Beispiel der Produktions-, Finanz-, Personal- und Beschaffungsplan sowie die Planung der Forschung und Entwicklung und der Innovationen.[1]

2., Umsetzung

Im Grunde sind es nur ein paar Fragen die wir gemeinsam beantworten sollten.

Wo steht das Unternehmen und was können wir heute?

Wo soll das Untenehmen in 1, 2 oder 5 Jahren stehen und was sollten wir dazu lernen oder ändern?

Sobald diese Fragen beantwortet sind legen wir los.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.